PV Gutachter und Ingenieurbüro +49 (0)9465 911512
.

Förderung für Stromspeicher

Batterie für Sonnenstrom

Bei Privatgebäuden und Industriebetrieben spricht sich das Einsparpotenzial durch Photovoltaik und Photothermie immer mehr herum.

PV-Batteriespeicherförderung seit 1. Januar

Wer getreu dem Motto „80 % vom Stromabschlag einsparen und zusätzlich Förderung einstreichen“ handelt, und sich einen Stromspeicher zulegt, verdient sofort in die eigene Tasche. Anstatt weiterhin Jahre lang hohe Stromrechnungen zu bezahlen, bleibt mittels dem Speicher die Wertschöpfung im Haus. Es hat sich herauskristallisiert, dass Solarspeichersysteme mit hohem Wirkungsgrad, langer Lebensdauer, hoher Nutzkapazität und Wartungsfreiheit den Markt erobert haben. Die Zukunft gehört PV-Anlagen kombiniert mit Stromspeicher, zumal wegen der als Aufpreis erhältlichen Notstromfunktion bei Stromausfall.

Fördertopf ist wieder gefüllt aber begrenzt

Am 1. Januar ist das kfw-Programm 275 zur Förderung von Strompeicher wieder gestartet. Es werden so Investitionen in Sonnenbatterien, die in Verbindung mit einer PV-Anlage installiert und an das elektrische Netz angeschlossen werden, gefördert. Ziel ist, die Systemdienlichkeit zu stärken und Kostenreduktionen bei den Speichertechnologien stärker abzubilden. So fördert und fordert das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die stärkere Systemverantwortung der Erneuerbaren Energien sowie eine systemdienliche Speicherentwicklung bei der Industrie. Das bereits in der Vergangenheit erfolgreiche Förderprogramm wird somit neu ausgerichtet und zukunftsfähig. Der Fördertopf ist begrenzt, weshalb Eile geboten ist.

Anmerkung Solarspeicher auf vier Räder

Aufgrund der Elektromobilität entsteht eine Massenproduktion für Stromspeicher. Der Sprit für ein Elektroauto ist umsonst, wenn man es mit dem eigenen Sonnenstrom tankt. Die Otto-Normalbenzintanker werden zu E-Autofahrer. In Zukunft ist Sonnenstrom tanken anstatt Öl wechseln. Motorlärm und Auspuffabgase werden so ein Relikt aus der Vergangenheit. Gestankfreier und lautloser Stadtverkehr sind keine Fantasie sondern Realität geworden.

Autor:
© Alois Elsner