PV Gutachter und Ingenieurbüro +49 (0)9465 911512
.

Hauptthema MELDUNGEN

EU unterstützt Steckermodul

Das EU-Parlament hat erkannt: Photovoltaik-Kleinstanlagen sind der Schlüssel zur bürgernahen Energiewende.

Jetzt sind die Bundesregierung und die Normgremien gefordert: Die Steckdoseneinspeisung muss explizit festgeschrieben werden.

Der Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie im Europäischen Parlament hat sich am Montag auf einen Entschließungsvertrag zur Strom- und Wärmeerzeugung in kleinem und kleinstem Maßstab geeinigt, über den im September im Europäischen Parlament abgestimmt wird. Gleichzeitig fordert der Ausschuss die Europäische Kommission dazu auf, Richtlinien zu entwickeln, die den Netzanschluss kleiner Photovoltaikanlagen in den Mitgliedstaaten vereinfachen.

Die Energieexperten im Europäischen Parlament haben erkannt, dass kleine PV-Anlagen wie das miniJOULE opt...

ganzen Artikel lesen

10 Gründe warum sich das Elektroauto durchsetzt

1.) E-Autos stinken nicht und sind leise. In Großstädte gehört Verkehrslärm und Luftverschmutzung mit E-Autos der Vergangenheit an. Die Lebensqualität steigt.

2.) Viele Autofahrer kündigen bereits heute an, dass ihr nächstes Auto ein E-Auto wird. 10 Millionen Deutsche wollen 2020 E-Auto fahren gemäß repräsentativer Online Trendumfrage. Tesla verkauft ab 2016 ein E-Auto der 3ten Generation für ca. 35.000 Euro mit einer Reichweite von ca. 400 km.

3.) Die Hybridisierung ist nahezu in allen Marken und Baureihen angestrebt bzw. abgeschlossen. Der nächstes Schritt ist die Einführung von Vollelektroautos bei den Herstellern und Modellreihen.

4.) Strom wird immer billiger. Man muss nur zum richtigen Anbieter wechseln...

ganzen Artikel lesen

Strompreis

Speziell Strom aus Photovoltaikanlagen senkt den Strompeis an der Leipziger Strombörse seit der Einführung des Erneuerbaren Energien Gesetzt (EEG). Die gefallenen Beschaffungspreise werden jedoch von den Grundversorgern nicht an die Haushaltskunden weitergegeben. Private Stromkunden haben seit dem Jahr 2012 rund drei Milliarden Euro zusätzliches Einsparpotenzial, wenn sie Stromanbieter suchen, welche die gesunkenen Einkaufspreise an der Strombörse an die Endkunden weitergeben. Nimmt man es genau, verdanken wir den vielen privaten Ökostrominvestoren wie z. B. PV-Anlagenbetreibern und Bürgerenergiegenossenschaften dieses Einsparpotenzial. Im Jahr 1998 wurde der Stormmarkt liberalisiert mit dem Ziel fallender Strompreise, so wie bei den Telefongebühren...

ganzen Artikel lesen

Stromspeicherförderung

Solarstromspeichern kommt doch

Die Nachricht wird genau an dem Tag mit einem neuen historischen Erneuerbaren Energie Rekord gemeldet. Batteriespeicher sollen zum wichtigen Baustein der Energiewende werden und Kosten senken.

Solarbranche erwartet rege Nachfrage, da Verbraucher nach Unabhängigkeit streben und Solarstrom möglichst selbst nutzen wollen

Die Solarbranche begrüßt das Vorhaben der Bundesregierung, ab dem 1. Mai 2013 die Markteinführung von Batteriesystemen zur Solarstromspeicherung zu fördern. Die Finanzierung des neuen Förderprogramms ist gesichert, wie heute vom Bundesumweltministerium bestätigt wurde.

Künftig wird der Staat den Kauf neuer Batteriespeicher für Solarstromanlagen mit bis zu 660 Euro pro Kilowatt Solarstromleistung bezuschussen. Im ersten Jahr werden Förd...

ganzen Artikel lesen

Energieimportkrise oder Schlaraffenland

Europa hat keine Schuldenkrise sondern eine Energieimportkrise

Bereits die Wirtschaftskrise im Jahr 2008 basiert auf den gestiegenen Kosten für Erdöl. Das europäische Außenhandelsdefizit lag bei 120 Milliarden Euro im Jahr 2012, verursacht durch die gestiegenen Preise und Importe für Erdöl, Gas und Uran. China investiert dieses Jahr 200 Milliarden in Ökostromanlagen und steigt mit Hilfe Erneuerbarer Energie zum globalen wirtschaftlichen Gewinner auf.

Viele regierende europäische und deutsche Politiker haben dagegen noch nicht begriffen, dass die Erneuerbaren Energien der einzige Ausweg sind. Statt dessen redet die Regierung die erneuerbare Energie teuer.

Deutschland wird wie der Weltmeister verkohlt

Mittlerweile wird in Deutschland soviel giftiger Kohlestrom produziert wie noch nie...

ganzen Artikel lesen

Ausweg aus der Schuldenkrise

Solar und Windstrom macht Europa unabhängig von Russland

Durch dezentrale Energieversorgung bleibt die Wertschöpfung in der Region und in den europäischen Ländern. Milliardenschwere Ausgaben für Gas und Erdöl können so vermieden werden. Anstatt die subventionierte Umweltschädigung durch atomfossile Energien zu fördern müsste in den Umweltschutz durch dezentrale Energieerzeugung investiert werden. Der Strompreis an der Börse sinkt bereits jetzt durch den kostengünstigen Photovoltaikstrom. Photovoltaikstrom ist bereits jetzt die kostengünstigste Art Energie zu erzeugen. Es gibt nichts billigeres, denn die Sonnen schreibt keine Rechnung. Durch die Nutzung von dezentralem Photovoltaikstrom entstehen zusätzliche Effizienzgewinne. Übertragungsverluste gehören der Vergangenheit an...

ganzen Artikel lesen

6 Cent pro kWh

Herstellungskosten von PV-Strom liegt bei 6 Cent/kWh

Die Herstellungskosten von selbst produziertem PV-Strom liegt bei 6 Cent pro kWh unter der Annahme folgender Bedingungen:

  • Preis pro kWp-Anlagenleistung: 1.200 Euro
  • Nutzungsdauer: 20 Jahre
  • Stromertrag pro Jahr: 1.000 kWh/kWp

Bei einer Nutzungsdauer von 30 Jahren und einem Ertrag von 1.000 kWh/kWp pro Jahr liegen die Produktionskosten sogar nur noch bei 4 Cent/kWh. Nicht eingerechnet sind Ausgaben für Wartung und Versicherung. Die Sonne schreibt keine Rechnung und die PV-Anlage liefert nach 30 Jahren immer noch Strom. Sinkt die Leistung nach 30 Betriebsjahren zu weit ab, kann auf die vorhandene Unterkonstruktion erneut eine neue Modulgeneration montiert werden...

ganzen Artikel lesen

ZDF-Magazin „Blackout – Geht uns das Licht aus?“

Plötzlich ist das Fernsehbild weg, der Wasserkocher verstummt, die Lichter gehen aus – Stromausfall. Was in den ersten Minuten vielleicht noch romantisch erscheint, kann auf Dauer ein Alptraum sein. Aber wie wahrscheinlich ist ein solches Szenario in Deutschland?

Sendung anschauen:

Dienstag | 19.02.2013 | 22.45 >>

ganzen Artikel lesen