PV Gutachter und Ingenieurbüro +49 (0)9465 911512
.

Hauptthema MELDUNGEN

Griechenlandrettung mit PV

Photovoltaik-Rettungspaket anstatt Finanzspritze

Photovoltaik machen Länder reich und unabhängig, egal ob in Deutschland oder in Griechenland und als Nebeneffekt wird der Klimawandel verlangsamt durch vermiedenen CO2 Ausstoß.

Durch PV-Anlagen in Deutschland wird Wertschöpfung in Gemeinden und Städten generiert. Das Kapital bleibt im Land und fließt nicht ins Ausland ab für Rohstoffimporte, wie Gas und Öl. Es reduziert sich die Energieabhängigkeit des Landes. Dennoch sinkt aufgrund gravierender politischer Fehlentscheidungen die neu installierte Photovoltaik-Leistung in Deutschland seit Anfang 2013...

ganzen Artikel lesen

Fronius verlängert Garantie

Der österreichische Wechselrichterhersteller Fronius erweitert seine Garantiezeiten.

Ohne Mehrkosten kann der Anlagenbetreiber die Gewährleistung um drei oder fünf Jahre zusätzlich zur regulären Garantiezeit von zwei Jahren verlängern. Entweder verlängert Fronius die Garantie auf insgesamt fünf Jahre. Dann bekommt der Anlagenbetreiber im Falle eines Defekts die kompletten Materialkosten, die Kosten für den Austausch und eine Pauschale für den Transport der Ersatzteile erstattet. Oder der Betreiber entscheidet sich für die längere Garantiezeit von insgesamt sieben Jahren. Dann muss er nach den beiden Jahren gesetzlicher Gewährleistungsfrist den Transport der Ersatzteile und deren Einbau selbst bezahlen. Das Material bekommt er von Fronius...

ganzen Artikel lesen

Solarstrom auch Nachts mit Stromspeicher

Wenn der Photovoltaikanlagenbesitzer aus Oberviechtach in der Oberpfalz im Sommer seine Waschmaschine anstellt, zahlt er keinen Cent für den Strom. Mitte 2012 plante Dipl.-Ing. (FH) Alois Elsner bei einem Kunden einen seit 2009 erprobten Stromspeicher mit LiFePO4 Akku, der den Umweltschützer vom Stromnetz nahezu unabhängig macht. Der Fremdstrombezug im Jahr 2013 betrug nur 4,2 Prozent. Der Anteil am Eigenstrom beträgt somit 95,8 Prozent. Zusätzlich werden 12.000 kWh pro Jahr ins öffentliche Netz eingespeist.

Keinen einzigen Euro Eigenkapital investierte der Privatmann und Elektrotechnikmeister, um von Energieversorger und Strompreis unabhängig zu werden, denn die PV-Anlage und der Solarstrom-Speicher finanzieren sich selbst...

ganzen Artikel lesen

Vertragsart PV-Lieferung und PV-Montage

Ein Vertrag über die Lieferung und Montage einer Photovoltaikanlage auf einem Dach ist regelmäßig ein Kaufvertrag mit Montageverpflichtung, auch fehlt es am Bauwerksbezug. Die umsatzsteuerrechtliche Behandlung als Bauleistungen führt wegen des weiter gefassten steuerrechtlichen Begriffes zu keiner anderen Einschätzung. Damit scheidet die Anwendbarkeit von § 648a BGB aus.

Quelle:
OLG Naumburg, Urt vom 20.02.2014, 1 U 86/13;
vorgehend LG Halle, Urt vom 03.06.2013, 6 O 16/12

ganzen Artikel lesen

Ausschreibungspflicht

Ausschreibungspflicht für Ökostrom-Anlagen bedroht Bürgerenergie

Als Schlag gegen kleine Anlagenbetreiber und Energieanbieter bewertet Greenpeace Energy das heute bekannt gewordene Ausschreibungsdesign für Photovoltaik-Freiflächenanlagen.

Die Bundesregierung will Förderungen für diese Solar-Anlagen nur noch über Ausschreibungen ermitteln und vergeben. Das geht aus einem jetzt bekannt gewordenen Verordnungsentwurf hervor, der noch im Januar vom Bundeskabinett beschlossen werden soll.

„Wir lehnen Ausschreibungen ab, denn sie eignen sich grundsätzlich nicht, um die erneuerbaren Energien kostengünstig und mit breiter Beteiligung ausbauen...

ganzen Artikel lesen

Verlust der Herstellergarantie durch Reinigung

Vor der Reinigung einer PV-Anlage muss die Modulanleitung geprüft werden hinsichtlich der Reinigungshinweise. Bevor die Reinigungsfirma beginnt, sollte in jedem Fall die Freigabe des Modulherstellers eingeholt werden, falls entgegen den Anweisungen gewaschen werden soll. Bei nicht Einhaltung der Anweisungen droht der Garantieverlust.

Einige Hersteller geben an, dass mit weichen Reinigungstüchern gereinigt werden soll. Eine Freigabe für die Reinigung mittels Reinigungsgerät erfolgt oftmals nicht. Sie verweisen auf Modulglasoberflächen mit speziellen Eigenschaften, welche beschädigt werden können.

PV-Anlagen werden gewaschen um die Hauptfunktion aufrecht zu erhalten, mit dem Nebeneffekt einer sauberen Gesamtansicht des Gebäudes...

ganzen Artikel lesen

Solaranlage mieten

“Solarstrom für jedermann” – Mietmodell der MEP Werke

Die MEP Werke GmbH erobert mit ihrem innovativen Geschäftsmodell „Solaranlagen zum Mieten“ den privaten Sektor im deutschen Markt.

Für einen monatlichen Fixpreis ab 49 Euro* wird damit der Traum von der eigenen Photovoltaik-Anlage für interessierte Privathaushalte Wirklichkeit. 

Mit langjähriger Erfahrung im Bau von Großkraftwerken und dezentralen Energielösungen sind die MEP Werke der Full-Service-Anbieter für Solaranlagen. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Kompetenz und Erfahrung und verbaute international bereits Solaranlagen und Kraftwerke von insgesamt 140 MWp. In der Bundesrepublik haben die MEP Werke alleine in diesem Jahr über 1.000 gemietete Solaranlagen installiert...

ganzen Artikel lesen

EEG Umlage

Spiegel: Wirtschaftsministerium hat EEG-Umlage zu hoch ansetzen lassen

Spiegel: „Trickste Ministerium beim Ökostrom?“

Laut einer Meldung der heute erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Einfluss auf die Festsetzung der EEG-Umlage genommen und dafür gesorgt, dass der von den hierfür verantwortlichen vier Übertragungsnetzbetreibern am 15. Oktober offiziell bekannt gegebene Betrag für das Jahr 2015 – 6,17 Cent je Kilowattstunde – deutlich höher ausfiel als nötig.

In welcher Form dies geschehen sein soll, wird nicht näher beschrieben; das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sieht für das BMWi keinerlei Kompetenz zur Festsetzung der Umlage vor...

ganzen Artikel lesen

EEG Reform – Konsequenzen für Bestands- und Neuanlagen

Die EEG-Reform tritt zum 1. August 2014 in Kraft

Für große PV-Anlagen wird bald die Direktvermarktung die Regel sein und für Freiflächenanlagen ein Ausschreibungsmodell eingeführt.

Im Bereich Eigenverbrauch und Stromlieferung vor Ort drohen dagegen Verschlechterungen. Eigenverbraucher können sich jedoch auf Bestandsschutz berufen, wenn sie die entsprechenden Voraussetzungen bis zum Inkrafttreten des Gesetzes geschaffen haben, bei Stromlieferung vor Ort kann es sinnvoll sein, noch rechtzeitig vor dem 1.August die nötigen Konsequenzen zu ziehen.

Trotz zukünftig drohender Belastung mit (reduzierter) EEG-Umlage ist Eigenverbauch jedoch auch für neue, kleine und mittlere Projekte im Bereich erneuerbare Energien hochinteressant...

ganzen Artikel lesen

Bestandsanlagen auf Eigenverbrauch umstellen

Umstellung erhöht Rendite

Volleinspeisung aufgrund gestiegenem Strompreis wenig sinnvoll

Viele PV-Anlagenbetreiber sind beim Kauf der PV-Anlage hinsichtlich Volleinspeisung beraten worden. In der Zwischenzeit ist jedoch der Strompreis gestiegen und eine Umrüstung auf Eigenverbrauch und eine Nachrüstung von einem Stromspeicher, zum Beispiel von powertrust kann von Nutzen sein.

PV-Anlagen ab dem Inbetriebnahmejahr 2009 können auf Eigenverbrauch umgestellt werden. Zum Beispiel erhält eine PV-Anlage aus dem Jahr 2009 für die Einspeisung 43 Cent/kWh. Nutzt man jedoch die Eigenverbrauchsmöglichkeit, dann wird die Ersparnis aus dem vermiedenen Strombezug von derzeit ca. 28 Cent/kWh und der Eigenverbrauchsbonus von 25 Cent/kWh addiert werden. Das sind 53 Cent/kWh und eine Mehreinnahme gegen...

ganzen Artikel lesen